trenner

Tipp: Lästigen Papierkram unbedingt ernst nehmen


Wenn man Ratenforderungen und ähnliches nicht mehr bedienen kann, ist das immer von viel Schriftverkehr begleitet. Es ist wichtig, alles genau zu dokumentieren: Mahnungen, Mahnbescheide, Widerspruch – Einspruch, Pfändungsprotokolle, Vollstreckungsbescheide, Gläubiger-Rundbriefe, all das sollte gut geordnet werden, bevor man der unangenehmen Papierflut nicht mehr Herr wird. Keinesfalls sollten solche Schreiben – was jedoch nicht selten passiert – im Papierkorb landen.

Schulden Dokumente Papierkram hilfe Es kann passieren, dass man dazu aufgefordert wird, die Einforderung der Verbindlichkeiten zu lückenlos zu dokumentieren. Vor allem dann, wenn man z. B. Teilbeträge bereits getilgt oder einen Vergleich geschlossen hat und die somit kein Forderungsgegenstand mehr sein können. Wohl dem, der von Anfang an alles gewissenhaft abgelegt hat. Der erspart sich viel zusätzlichen Ärger und muss nicht noch zusätzlich bereits viel strapazierte
Nerven lassen. Auch für die Bereinigung des persönlichen SCHUFA-Eintrages obliegt dem (ehemaligen) Schuldner selbst. Und dies muss er dann eben belegen können. Letztendlich gilt: Alles, was in Papierform belegt ist, ist glaubwürdiger als jede mündliche Versicherung, die oftmals schlichtweg ungenügend ist.

Ob man die Dokumente in einen Ordner heftet, eine Schublade dafür reserviert oder einen Schuhkarton im Regaldeponiert – Ordnung ist auch in diesem Fall die halbe Miete.

Bewährt haben sich folgende Ordnungskriterien:
blank
§
Wirklich jedes Papierstück, das im Zusammenhang mit den Schulden steht, ist wichtig und muss aufgehoben werden. Bei Mahnbescheiden ist es empfehlenswert, auch das Briefkuvert mit abzuheften: hierauf ist das Datum notiert, wodurch man ggf. eine verspätete Zustellung und daraus folgend einen verspäteten Einspruch erklären kann.
blank
§
Rechnungen, Briefe und Bescheide jeweils nach Gläubiger ordnen und in zeitlicher Reihenfolge abheften. Dabei pro Gläubiger ein Deckblatt dazuheften mit Notizen, wann und in welcher Höhe Rückzahlungen erfolgt sind.
blank
§
Zwischen die empfangenen Schriftstücke auch die eigene Korrespondenz (Kopien/Durchschläge) heften.
blank
§
Bei Telefonaten mit einem Gläubiger oder Anwalt, ist es ratsam, eine Telefonnotiz anzufertigen: wann wurde mit wem, warum und mit welchem Ergebnis gesprochen? Auf diese Weise kann man sich später auf Rechtsauskünfte oder ggf. Zusagen berufen.
blank
§
Sind die Forderungen eines Vorgangs getilgt, wird er in einen neuen Ordner „bezahlt“ aussortiert. Auch diese Unterlagen müssen einige Jahre aufbewahrt werden.
blank
§
Es ist ratsam, den Schuldner-Ordner immer griffbereit abgelegt zu haben. Vollstreckungsbeamte stehen meist unangekündigt vor der Tür und es schont die sowieso bereits ausreichend strapazierten Nerven, wenn man dann einfach nur die geordneten Unterlagen übergeben kann. Obendrein macht man damit einen guten Eindruck, den man nicht unterschätzen sollte.
blank

Achtung, Kredithaie! Auch unter den Kreditinstituten gibt es schwarze Schafe: selbst wer bei anderen Banken schon lange kreditunwürdig geworden ist, bekommt von Teilzahlungsbanken weiterhin Angebote, obwohl er verschuldet ist. Den hohen Risikofaktor, dass so manches Darlehen als uneinbringbar abgeschrieben werden muss, tragen jedoch nicht die Banken selber sondern legen es beispielsweise in die Zinssätze der Kreditnehmer um.

Für Großbanken sind diese Kreditinstitute eine unbeliebte Konkurrenz. Sie argumentieren oft, dass die Kreditkonditionen unseriös seien und die Beratung zu kurz komme.

In Wirklichkeit haben diese Banken aber deshalb viel weniger laufende Kosten für Personal und Geschäftsbauten, weil sie diese gar nicht nötig haben: ein Heer von Kreditvermittlern bringt die Kundschaft auf Provisionsbasis in den Schoß der Teilzahlungsbanken. Diese Einsparungen legen sich auf die Bilanz wiederum mit erfreulich hohen Gewinnen. Letztendlich halten sich auch diese Kreditinstitute an die vom Bundesaufsichtsamt herausgegebenen Geschäftsbedingungen für Banken.


Kreditvermittler Bank
Und die Symbiose zwischen Bank und Kreditvermittler klappt hervorragend: während die Vermittler helfen, die Gewinnsituation der Banken zu steigern, sorgen umgekehrt auch die Banken gut für die Vermittler.

Nicht nur für abgeschlossene Kreditgeschäfte, sondern bereits für unterzeichnete Anfragen gibt es eine gute Provision. Oftmals haben Kreditvermittler auch Tipps parat, wie z. B. Kreditsuchende zu einem kurzfristigen Umzug in ein benachbartes Bundesland zu überreden, wenn es aufgrund der hohen Verschuldung unwahrscheinlich ist, dass überhaupt noch ein Kredit gewährt wird. Denn die regionale SCHUFA weiß nichts von den Schulden und stuft den potentiellen Kunden unter Umständen als kreditwürdig ein. Sofern dieser über ein geregeltes Einkommen verfügt, wird wahrscheinlich auch ein neuer Kredit gewährt. Und die Provisionskasse des Vermittlers klingelt wiederum.

Bei jungen verschuldeten Paaren wird oft der Tipp gegeben, zu heiraten. Der Name, der „sauber“, sprich unverschuldet ist, soll als Familienname gewählt werden. Die Schulden sind nur unter dem alten Namen präsent, auf den neuen Namen ließe sich wieder ein Kredit aufnehmen. Was der Vermittler allerdings verschweigt: wehe, wenn einer diese Masche aufdeckt! Gerichte stufen eine solchen Handlung klar als Betrug ein. Dem Kreditvermittler ist das aber egal. Er hat seine Provision kassiert.

Ebenso sind die Vermittler kreativ bei der Bewertung möglicher Sicherheiten: ein wenige Jahre alter PKW wird zum neuwertigen Jahreswagen, ältere Wohnungseinrichtung, die höchstens ideellen Wert hat, ist plötzlich zu edlen Antiquitäten avanciert. Papier ist ja geduldig und wenn es der in Aussicht stehenden Provision hilft, ist jedes Mittel recht.

Da schreckt der Vermittler auch nicht davor zurück, einen gutgläubigen Bürgen aus dem engeren Familienkreis als Mitantragsteller ausfindig zu machen. Stimmt die Form, stimmt die Provision. Und „zur Sicherheit“ wird noch eine Lebensversicherung mitvermittelt. Provisionen auf mehreren Ebenen können schließlich nicht schaden.

Umschuldung Altschulden Zumindest einem nicht... Und Altschulden lassen sich auch herrlich für zusätzliche Provisionen benutzen: Umschuldung lautet hier das Stichwort.

Die alten Verpflichtungen werden auf einen neuen Kredit aufgepfropft, der Kreditnehmer bezahlt erneute Abschlusskosten und hat evtl. schlechtere Zinskonditionen, der Kreditvermittler hat sich jedoch eine weitere Provision verdient.

Für den Kreditnehmer ist die in den schillerndsten Farben geschilderte Aussicht, Ordnung ins Finanzchaos zu bringen und obendrein frisches Geld für Neukonsum zur Verfügung zu haben, einfach zu verlockend.


Wenn man den Vermittlern Glauben schenken möchte, haben sie jede Provision auch bitter nötig, denn sie führen vertrauensselig immer wieder die „hohen Kosten des Gewerbes“ als Argument an, warum man „praktischerweise“ gleich soviel auf einmal bei ihnen abschließen kann. Umgekehrt bräuchten sich aber die Großbanken nicht über ihre Mitbewerber beklagen, würden sie sich besser um geldschwächere Kunden kümmern, die von der Außenwirkung dieser Geldinstitute oft eingeschüchtert sind. Wüssten sie sich bei diesen Banken gut aufgehoben, müssten sie sich nicht in die Hände von kumpelhaft und unkompliziert agierenden Kreditvermittlern begeben.

Generell gilt:
blank
§
Kreditvermittlern sollte man mit einem gesunden Argwohn begegnen! Wer noch kreditwürdig ist, bekommt auf direkt in einer Bank einen Kredit – und zwar schneller und auch billiger.
blank
§
Keine Unterschrift unter Verträge setzen, die dem Vermittler ein Mindesthonorar garantieren, für das der Kreditnehmer in jedem Fall aufkommen muss, selbst wenn es nicht zur Auszahlung kommt.
blank
§
Finger weg von Umschuldungen, von denen lediglich die Bank und der Kreditvermittler profitieren. Man macht im Prinzip immer ein schlechtes Geschäft durch schlechtere Zinskonditionen und zusätzliche Abschlusszahlungen.
blank
§
Alte Schulden mit neuen zahlen zu wollen ist nur eins: der sichere Weg in die weitere Verschuldung. Da können Vermittler so viele Vorteile aufzählen, wie sie möchten. Den Vorteil hat nur einer und das ist nicht der Darlehensnehmer.
blank
§
Falls bereits laufende Kreditverträge bestehen: es lohnt sich immer, den effektiven Jahreszins zu überprüfen. Wenn marktübliche Konditionen deutlich abweichen, hat man die Chance, beispielsweise mit Hilfe eines Anwaltes oder einer Schuldnerberatungsstelle einen sittenwidrigen Vertrag anzukämpfen. Hierfür kann Prozesskostenhilfe beantragt werden.
blank
§
Um einen Kredit aufzunehmen, ist man auf die Hilfe eines Finanz“beraters“ nicht angewiesen: Informationen über Zinsen und weitere Konditionen sind einfach eigenständig einholbar.
blank
§
Merke: Kreditvermittler akquirieren meist nur für ein bestimmtes Kreditinstitut. Es geht also nicht um unabhängige Beratung im Interesse des Kunden, sondern darum, Geschäfte zum eigenen Vorteil abzuschließen. Obendrein liegt die Entscheidung, ob ein beantragter Kredit gewährt wird, nicht in der Hand des Vermittlers.

Wird man bei mehreren Banken mit einer Kreditanfrage abgewiesen, sollte man es weniger als Schikane denn als einen gewissen Schutz davor sehen, dass man finanziell eigentlich gar nicht in der Lage ist, einen Kredit über längere Zeit zu stemmen.






trenner
blank
Anbieter
Eff.
Zins
Angebote
blank blank blank
carcredit
blank
citibank
blank
Maxda Barkredit
blank
Easy Credit
blank
Netbank
blank
Santander
blank
blank
blank




blank
Anbieter
Kosten
Angebot
blank blank blank
1822Bank
blank
citibank
blank
DAB Bank
blank
DKB Cash
blank
Santander
blank
blank
blank