trenner

Die wichtigsten Kreditarten


Kredite lassen sich grundlegend in Raten- und Festkredite unterteilen. Zusätzlich gibt es auch noch speziellere Kreditarten, die oft eine Mischung aus Raten- und Festkredit darstellen.

Der „klassische“ Ratenkredit (Verbraucherratenkredit) Zur Finanzierung größerer Anschaffungen kann ein Ratenkredit die passende Möglichkeit sein. Dadurch wird es möglich, sofort mit geliehenem Geld etwas zu kaufen und die Kreditsumme nach und nach zu vereinbarten Konditionen zurückzuzahlen.

Bei Ratenkrediten handelt es sich um Darlehen, bei denen im Vorfeld im Kreditvertrag gleich hohe Raten festgelegt werden, die über einen bestimmten Zeitraum zurückzuzahlen sind. Die in aller Regel monatlichen Raten sind aus folgenden Anteilen zusammengesetzt: der Kapitaltilgung, also der Rückzahlung des geliehenen Geldes sowie dem Zinsanteil.

Ein Ratenkredit bringt gleichzeitig Vor- und Nachteile. Einerseits ist er gut planbar, da der Kreditnehmer durch die bekannte Höhe der Raten und die Laufzeit genau festlegen kann, wie lange das Thema Kredit für ihn aktuell bleibt. Der gleichzeitige Nachteil dieser festgelegten Raten liegt in einer starken Unflexibilität dieser Kreditform. Am monatlich zur Verfügung stehenden Budget, aus dem die Ratenrückzahlung erfolgt, darf sich also während der Laufzeit nichts zum Schlechteren verändern. Kann man nämlich die Raten nicht mehr zahlen, kann es passieren, dass der Kredit gekündigt und daraus folgend in einer Summe zurückverlangt wird.

Kreditarten Ratenkredit Da das in aller Regel dem Kreditnehmer nicht möglich ist, wird häufig eine Umschuldung angeboten, durch die die Raten geringer werden. Meist verschlechtern sich aber auch die Zinskonditionen, aber auch längere Laufzeit oder mit dem Neuabschluss verbundene Kosten lassen den Kreditnehmer dabei draufzahlen.

Ein klassischer Verbraucherratenkredit funktioniert beispielsweise so: der gesamten zu finanzierende Kapitalbedarf ergibt sich dadurch, dass zum gewünschten Darlehensbetrag zusätzlich die während der Laufzeit anfallenden gesamten Zinsen (effektiver Jahreszins) und Gebühren (Rechnungsentgelte) addiert werden. Der errechnete Gesamtbetrag wird in gleichmäßige Raten über die Laufzeit verteilt, die der Kreditnehmer monatlich begleicht.

Eine Sonderform bildet der sogenannte Ratenkauf. Hierbei darf der Kaufgegenstand sofort genutzt werden, er bleibt jedoch bis zur Bezahlung der letzten Rate Sacheigentum des Verkäufers. Nicht zu unterschätzen ist, dass bei langen Laufzeiten bis zu 72 Monaten attraktive Kredite hinter solchen Ratenkäufen „verstecken“ können, denn entweder fallen meist nur sehr geringe Zinsen an. Vorsicht ist jedoch im Detail geboten: wer während der Laufzeit die Raten nicht mehr pünktlich begleichen kann, muss dafür mit wucherähnlichen Zinsen rechnen! Wie bei einem Bankkredit gilt auch beim Ratenkauf, dass man den effektiven Jahreszins mit in die Kalkulation einbezieht.

Gleichbleibende Zinsen beim Ratenkredit
Ein Ratenkredit ist im direkten Vergleich des Zinssatzes in aller Regel günstiger als ein Dispositionskredit. Außerdem gibt es kein Zinsänderungsrisiko. Das bedeutet, dass während der Gesamtlaufzeit des Kredites ein fester zu zahlender Gesamtbetrag gilt. Dieser setzt sich aus Zins- und Tilgungsraten zusammen.

Die Angebotslage von Ratenkrediten ist sehr unterschiedlich. Es lohnt sich, mehrere Kreditangebote einzuholen und die Rahmenbedingungen zu vergleichen. Die höchste Gewichtung für den Vergleich hat die Höhe des effektiven Jahreszinses. Prozentual gibt er die tatsächliche jährliche Gesamtbelastung des Kreditnehmers an. Es ist also nicht nur der reine Zinssatz in diesem Betrag enthalten, sondern auch anteilige Posten wie z. B. Bearbeitungsgebühren oder Vermittlungsprovisionen.
Zinsen Ratenkredit

Ratenkredit Zinsen Zinssatz

Der effektive Jahreszins ist verbindlich
Sollte der Kreditgeber den effektiven Jahreszins zu gering berechnet haben, trägt er den Verlust. Der Kunde muss nur die im Kreditvertrag unterzeichneten Konditionen bezahlen und kann nicht im Nachhinein belangt werden.

Auf einen Blick: Vor- und Nachteile eines Ratenkredits
blank
Vorteile:
blank
+
Ratenkredite werden praktisch von allen Banken, Sparkassen und banknahen Instituten angeboten, weswegen der Markt stark umkämpft ist und beim effektiven Jahreszins vor Abschluss eventuell auch noch gut gehandelt werden kann.
blank
+
Stellen die Konditionen eines Angebotes nicht zufrieden, gibt es bei der großen Angebotslage viele Vergleichsmöglichkeiten.
blank
+
Der Kunde kann sich im Vorfeld genau darauf einstellen, welche Belastung in Form der monatlichen Ratenzahlung auf ihn zukommt.
blank
+
Es gibt kein Zinsänderungsrisiko, der effektive Jahreszins ist verbindlich.
   
   
Nachteile:
blank
Ein Ratenkredit ist zwar von den Konditionen günstiger als eine langfristige Inanspruchnahme eines Dispositionskredits. Es ist jedoch zu bedenken, dass mittel- bis langfristig zusätzliche monatliche Zahlungsverpflichtungen entsehen, die man bedienen können muss und die damit vom bisherigen zur Verfügung stehenden Budget abzuziehen sind.
blank
Kreditsumme und Laufzeit sind begrenzt, über jeweilige Maximalsummen bzw. Maximallaufzeiten hinaus kann man nicht kalkulieren.

Der Hypothekenkredit
Darlehen können bankseitig auch durch ein Grundpfandrecht abgesichert werden.
In diesen Fällen spricht man von Hypothekenkrediten. Eine Grundschuld wird in der Praxis einer Hypothek vorgezogen. Ein Hypothekenkredit wird normalerweise als Ratenkredit vergeben. Ist bei den dann anfallenden Ratenzahlungen eine stetige Tilgung vorgesehen, spricht man bei der Baufinanzierung auch von „Annuitätendarlehen“.

Im Unterschied zum klassischen Verbraucherratenkredit ändern sich Zins- und Tilgungsanteile der einzelnen Raten jedoch kontinuierlich. Üblicherweise handelt es sich bei Hypothekenkrediten um hohe zu finanzierende Kreditsummen. Deshalb sind die Laufzeiten meist sehr lang.

Wichtige Tipps zum Hypothekenkredit
blank
§
Ist der Kauf eines Eigenheims geplant, sollte man vorher unbedingt genau kalkulieren. Wer zuerst die Angebote sichtet, lässt sich vielleicht eher auf Objekte ein, die nicht im finanziellen Rahmen liegen.
blank
§
Auch die monatliche Belastungsgrenze will genau berechnet sein. Dasselbe gilt für den maximal stemmbaren Eigenkapitalanteil. Bei der Kalkulation müssen alle Gesamtkosten berücksichtigt sein, laufende sowie nur einmal fällige.
blank
§
Die Finanzierung sollte nicht durch Eigenheimzulagen oder geringe Tilgungsraten schöner gerechnet werden als sie es in der Realität ist. In Niedrigzinsphasen gilt: so hoch wie möglich tilgen.
blank
§
Da Zinsänderungen auch nach oben möglich sind, sollte das Kreditinstitut im Vorfeld zusätzliche Tilgungspläne ausrechnen. Raten fallen dann dementsprechend höher aus!
blank
§
Man sollte niemals ein laufendes Darlehen kündigen, bevor nicht ein Vertrag für ein neues unterschrieben ist. Vor einer Kündigung sollte man sich von der Bank die Vorfälligkeitsentschädigung ausrechnen lassen. Erst darauf basierend neu kalkulieren!
blank
§
Im Kreditvertrag unbedingt Sondertilgungsmöglichkeiten vereinbaren!
blank
§
Auch für Hypothekenkredite gilt seit 2002 nach Vertragsabschluss das zweiwöchige Widerrufsrecht für den Verbraucher. Innerhalb dieser Frist kann man also vom Vertrag zurücktreten, ohne Gründe dafür nennen zu müssen.
blank
§
„Kombinationsprodukte“ wie Darlehen, die an eine Lebensversicherung gebunden sind oder Bausparsofortfinanzierungen, sollten gemieden werden. Hier bezahlt man in der Regel mehr und nur der Finanzberater kassiert gleich mehrere Provisionen.
blank
§
Die Verbraucherzentralen halten gegen eine Schutzgebühr eine Ratgeberbroschüre zur Baufinanzierung bereit, die alle wichtigen und aktuellen Informationen vereint.
blank

Bausparverträge Bausparverträge
Die Ansparsumme eines Bausparvertrags kann zwar zu entsprechenden Konditionen ausbezahlt oder beliehen werden, die verlangten Gebühren sind jedoch hoch. Wer gut rechnen kann ist klar im Vorteil und obendrein braucht man ein ausdauerndes Verhandlungsgeschick.

Bausparkassen sind nicht mehr so großzügig wie einst. Besitzt man eine staatliche Bausparprämie, steht man größeren Problemen gegenüber. Die Ansparsumme oder auch der Beleihungswert kann dann nur für wohnwirtschaftliche Zwecke angelegt werden. Ansonsten muss die Prämie zurückgezahlt werden.

Der Wertpapierkredit oder Lombardkredit
Wer ein Wertpapierdepot bei seiner Bank liegen hat, für den könnte auch ein Wertpapierkredit interessant sein. Dabei überträgt man für eine Finanzierung die angelegten Aktien, Investmentanteile oder Anleihen der Bank im Sinne eines Pfandes und bekommt dafür eine entsprechende Summe ausgezahlt. Nach der Rückzahlung der Kreditsumme gehen die Wertpapiere wieder in den Besitz des (ehemaligen) Kreditnehmers über. Der Kredit wird also während seiner Laufzeit über die Wertpapiere abgesichert.

Vorsicht: keine Spekulationen durch Kreditfinanzierung! Wer jetzt meint, dass er durch einen solchen Kredit doch auch einfach sein Wertpapiervermögen vergrößern kann, der sei gewarnt. Von Wertpapierspekulationen auf Kredit muss nachdrücklich abgeraten werden! Nur wer in der Situation ist, dass er auch hohe finanzielle Verluste verkraften kann, kann sich auf solche höchst risikobehafteten Geschäfte einlassen. Selbst erfahrene Profis verlieren dabei beträchtliche Summen, es gibt keine Garantien. Schlimm, wenn bei einem solchen Fiasko auch gleich die ursprünglich vorhandenen Wertpapierdepots beim Teufel sind, wenn auf sie der Kredit lief.

Wertpapiere oder andere Spareinlagen zur Kreditabsicherung werden von den Kreditinstituten übrigens in unterschiedlicher Höhe bewertet. Es werden Sicherheitsabschläge auf bei Banken liegende Vermögen vorgenommen.

Allgemein übliche Sicherheitsabschläge  
blank
Eigene Sparbriefe, Bankguthaben, Bausparguthaben 100%
Bundesschatzbriefe, Finanzierungsschätze des Bundes 90%
Institutsfremde Sparbriefe, Pfandbriefe, Anleihen 80%
Aktien, Anteile an Investmentfonds 70%
Optionsscheine, Edelmetalle, Währungsanlagen 50%
   

Vor- und Nachteile eines Wertpapierkredits
blank
Vorteile:
+
man bekommt ihn recht unbürokratisch genehmigt
+
eine flexible Inanspruchnahme ist möglich
+
meist wird er zu günstigen Konditionen gewährt
   
   
Nachteil:
Wertpapiere werden nur bis zu bestimmten Höchstgrenzen beliehen.





trenner
blank
Anbieter
Eff.
Zins
Angebote
blank blank blank
carcredit
blank
citibank
blank
Maxda Barkredit
blank
Easy Credit
blank
Netbank
blank
Santander
blank
blank
blank


Kreditwürdigkeit prüfen


blank
Anbieter
Kosten
Angebot
blank blank blank
1822Bank
blank
citibank
blank
DAB Bank
blank
DKB Cash
blank
Santander
blank
blank
blank