trenner

Kleinkredit - für den kleinen Luxus zwischendurch


Günstige KleinkrediteIn den vergangenen Jahren waren es die Kredite mit etwas größerem finanziellen Rahmen, die bei den Verbrauchern für große Nachfrage sorgten. Im Jahr 2009 war es vor allem die so genannte Umweltprämie, die der Nachfrage nach Autokrediten mit hohen Finanzierungssummen von Seiten der deutschen Konsumenten erfreulich auf die Sprünge helfen konnte. Inzwischen hat sich das Blatt aber in eine andere Richtung gewendet. Das bestätigten unter anderem die Auswertungen des Kreditmarktes, die in regelmäßigen Abständen von Unternehmen wie der Schufa Holding durchgeführt werden, um den Status Quo festzuhalten und zu analysieren.

2010 scheint das Jahr der Kleinkredite zu werden. Die Entwicklungen kündigten sich bereits im Vorjahr an, dennoch ist der prozentuale Zuwachs bei den Kleinkrediten mehr als erheblich. Der Anteil der Darlehen mit Summen von maximal 1000 Euro brachten es schon im vergangenen Jahr auf nur knapp unter 30 Prozent, 2010 aber kletterte der Wert in den ersten drei Monaten auf gut 41 Prozent an allen neu abgeschlossenen Kreditverträgen in Deutschland. Ableiten lässt sich darauf einiges. So scheinen sich die Verbraucher vor allem in den Wochen nach Weihnachten gerne lang gehegte Wünsche zu erfüllen, indem sie einen Kleinkredit abschließen. Dank der neuen Möglichkeiten in diesem Bereich nimmt das Warten einen deutlich geringeren Stellenwert bei den heutigen Kreditnehmern ein, als dies bei früheren Generationen noch der Fall gewesen ist.




Kleinkredite nicht mehr nur über die Hausbank erhältlich
Verändert hat sich auch der Bezugsweg für diejenigen, die einen Kleinkredit benötigen. Im Einzelhandel bietet inzwischen fast jeder Kaufhauskonzern über die eigene Hausbank die Möglichkeit für den Kunden, einen Kleinkredit über eine eher geringe Summe zu erhalten. Oft wird in diesem Zusammenhang mit der bekannten 0-Prozent-Finanzierung geworben. Eine extreme Verlockung für so manchen Kreditnehmer, der vielleicht eher sparen sollte, statt einen weiteren Kredit ins Rollen zu bringen, der die finanziellen Belastungen nur noch weiter erhöht durch die Anschaffung von Dingen, die man vielleicht gar nicht wirklich braucht. Denn nicht selten ist es vor allem die Möglichkeit, die hier ihren Reiz ausspielt.

Für die meisten Kunden ist der Kleinkredit – ob über die eigene Bank, einen Kreditvermittler oder einen Einzelhandelsanbieter erhalten – aber ein guter Weg, um zu relativ günstigen Konditionen und bei vergleichsweise kurzen Laufzeiten schnell an Bargeld zu gelangen. Denn aufgrund der niedrigen Finanzierungssummen sind die Anforderungen an die Sicherheit der Kunden fast immer wesentlich geringer als bei den normalen Kreditsummen über mehrere Tausend Euro, wie sie früher üblich waren auf dem Kreditmarkt. Diese niedrigen Summen wirken sich auch auf die Bonitätsprüfungen aus. In vielen Fällen sind die Kleinkredite sogar ohne Abfrage der Kreditwürdigkeit der potentiellen Kreditnehmer erhältlich.

Niedrige Kreditsummen sollten aber dennoch nicht als Freifahrtschein verstanden werden, denn auch diese Summen wollen zurückgezahlt werden. Zudem sind die Nebenkosten bei näherer Betrachtung nicht immer so gering, wie es die Werbung vermitteln mag. Insbesondere beim Wunsch von Korrekturen an den vereinbarten Rahmenbedingungen können zusätzliche Kosten entstehen, etwa für die Durchführung von Sondertilgungen oder bei Ablösung des laufenden Kleinkredits. Die Einnahmen durch die Vergabe solcher Darlehen halten sich für die Anbieter ohnehin vielfach in überschaubarem Rahmen, so dass sie sich die vorzeitige Rückzahlung durch die Kunden wenigstens gut bezahlen lassen wollen.

Trotz geringer Kreditsummen lauern Nebenkosten Kredit NebenkostenFür Kreditnehmer mit geringerem Einkommen sollten auch die monatlichen Raten in sinnvoller Höhe festgelegt werden. Denn so gering der individuelle Kreditrahmen auch sein mag beim Kleinkredit. Auch diese Ratenzahlungen müssen generell zu bewerkstelligen sein. Aufgrund der ohnehin kurzen Laufzeit solcher Darlehen ist es ratsam, lieber ein paar Monate mehr einzuplanen für die Rückzahlung, statt sich unerwartet zu übernehmen, weil unerwartet an anderer Stelle Ausgaben nötig sind. Denn gerade bei Rückbuchung von Raten durch die Bank im Falle eines ungedeckten Kontos sind die Extra-Kosten auch beim Kleinkredit oft hoch. Kommt am Ende eins zum anderen, wird das an sich doch so preiswerte Darlehen letztlich wesentlich teurer, so dass die Kunden möglicherweise lieber auf den Kauf verzichtet hätten.

Für Verbraucher mit akutem Geldbedarf, die keine große Zeit zum selbst durchgeführten Vergleich haben, ist der Besuch im Vergleichsportal die ideale Lösung. Dort erfahren selbst Laien, welcher Anbieter für welchen Konsumenten das perfekte Angebot als Kleinkredit verfügbar hat. So ersparen sich die Internetnutzer auch das mühsame Suchen nach Nebenkosten in den Geschäftsbedingungen der Kreditinstitute. Diese Arbeit übernimmt der Vergleich sogleich mit, damit die Kunden nur noch ihren Wunschbetrag und die passende Laufzeit eingeben müssen, um eine Auflistung aller in Frage kommenden Kreditmodelle betrachten zu können.

So werden Kleinkredite innerhalb kürzester Zeit verfügbar, ohne dass Verbraucher sich langwierig in die Darlehensmaterie einarbeiten müssen. Denn das ist zeitaufwendig und anstrengend. Darüber hinaus ist trotz akribischer Vorbereitung stets die Gefahr gegeben, als unerfahrener Kreditnehmer etwas zu übersehen, was später zu Mehrausgaben führen kann. Wenn es Hilfe gibt – wieso sollte man sie nicht nutzen?!










trenner